Erlebnis innige Zuneigung

Unser Zusammenleben mit Hund in einer Mensch-gemachten Umwelt ist geprägt von Führung, Absicherung und Erledigung von Aufgaben. Diese Aufgaben bauen wir auch in das gemeinsame Spiel mit unseren Hunden ein und praktizieren Zweckspiele. Leider bleibt dabei oft wenig Raum dem Hund auf eine für ihn natürliche Art und Weise etwas zurück zu geben und ihm als Partner innige Zuneigung im Spiel zu schenken.

„Freies Spiel“ erleben wir oft unter Hunden und fragen uns, warum können wir das nicht mit unserem Hund erleben?

Das Seminar „Erlebnis innige Zuneigung“ bietet die Möglichkeit, sich von den Zwängen des Alltags komplett zu lösen und dabei eine unbekannte Facette des Zusammenseins mit dem Hund zu erleben. Dieses Erleben ist freies Spiel, das auf allen Ebenen, nämlich in Form von Bewegung, Einsatz von Hilfsmitteln, sowie das Anbieten von sozialen Zuneigungsgesten abläuft.

Die Mensch-Hundeteams erleben sich dabei gegenseitig auf neue Art und der Mensch lernt die Energielevels seines Hundes zu verwalten und zu steuern.

Aber immer so, dass der Mensch sich auf die soziale Ebene des Hundes einlässt. So wird er zum schönsten Partner im „Erlebnis innige Zuneigung”.

=

Erlebnis Kombi Cavaletti und Longieren

Das Seminar verbindet die beiden Seminare Erlebnis Cavaletti und Erlebnis Longieren zu einer neuen Einheit.

=

Erlebnis Körpersprache

Unser Körper spricht fortwährend mit dem Hund und mitunter stehen wir uns und dem Hund nicht nur im übertragenen Sinne sondern ganz real selbst im Wege.
Im Erlebnis Körpersprache steht die nonverbale Kommunikation zwischen Mensch und Hund im Mittelpunkt. Wie sehr beeinflusst die Körpersprache des Menschen das Verhalten des Hundes? Wie oft wird missverständlich kommuniziert?
Wir schauen darauf was jeder Einzelne für sich und seinen Hund braucht um erfolgreich wortlose Dialoge zu führen (wer „flüstert“, dem muss man zuhören) und setzen das mit jedem Team individuell um.

=

Erlebnis harmonischer Alltag

Wir verbringen die meiste Zeit mit unseren Hunden im Alltag. Leider ist dieser für viele Menschen und ihre Hunde eine wahre Herausforderung.Denn viele Hunde sehen Wild und wollen jagen, sehen Artgenossen und wollen raufen. Auch kann einfaches Leineziehen die Lust an dem täglichen gemeinsamen Spaziergang verleiden.

Für einen Hund hat alles gleiche Gültigkeit, und nichts ist gleichgültig. So liegt der Beginn der Arbeit meist viel früher als vermutet. Hier setzt Mensch-Hund-Systeme an und hilft dem Hundehalter die Zusammenhänge zu sehen und zu verstehen.

Meist suchen wir Menschen die Schwierigkeiten beim Hund. Allerdings ist der Mensch zu mindestens 70% an diesen Schwierigkeiten beteiligt. Dieses Seminar bietet dem Hundehalter die Möglichkeit, sich selbst zu reflektieren und für die komplexen Herausforderungen des Alltags Lösungen zu finden.

Dieses Seminar hilft dem Hundehalter dem Hund das zu geben, was er braucht:
Das Schenken von Anleitung, Sicherheit, Zuneigung und Freiheit.

So entsteht das „Erlebnis harmonischer Alltag“:
Mensch und Hund leben ihren Alltag stressfrei und zufrieden.

=

Schweiz

für weitere Infos:

=